ÖffnungszeitenMo bis Fr - von 08.00 bis 16.00 Uhr
Rufen Sie uns an.+49 (0) 64 71 / 62 92-0
Schreiben Sie uns.info@brandschutzheimlich.de

Fachlehrgang Grundsachkunde tragbare Feuerlöscher nach DIN 14406 Teil 4 (Teil1)

Personen, die als Sachkundige Person für die Instandhaltung und Prüfung tragbare Feuerlöscher tätig sind, müssen nicht nur umfassende theoretische Kenntnisse und praktische Erfahrungen sondern auch die notwendige persönliche Zuverlässigkeit besitzen. Diese Anforderungen, die in den Rechtsvorschriften und anerkannten Regeln der Technik festgelegt sind, sind Basis für das Ausbildungsprogramm, das die Gütegemeinschaft GRIF (Handbetätigte Geräte zur Brandbekämpfung – Instandhaltungsrichtlinien und Fachlehrgänge – Gütesicherung RAL-GZ 974) für diese Personen entwickelt hat.

Inhalte:

  • Grundlagen der Brand- und Löschlehre
  • Gesetze, Verordnungen und Regeln
  • Abkürzungen
  • Zündquellen
  • Anforderungen an die Instandhaltung
  • Prüfung von Löschmitteln
  • Praktische Instandhaltung anhand von Instandhaltungsanweisungen
  • Beschaffenheitsanforderungen EN 3, PED und TPED
  • Arbeitsumfeld des Sachkundigen
  • Gefährdungsbeurteilung für Wartungs- und Prüfarbeiten an Feuerlöschern
  • Abschlussprüfung in Theorie und Praxis

Voraussetzung:

  • mindestens drei Monate an einer betrieblichen Ausbildung unter Aufsicht eines Sachkundigen nach DIN 14406 Teil 4 teilgenommen und dabei praktisch in der Instandhaltung aller Feuerlöscherarten unterwiesen wurde
  • eine einschlägige technische Berufsausbildung, die erfolgreich abgeschlossen wurde und dabei Grundkenntnisse in der Be- und Verarbeitung von metallischen Werkstoffen erworben wurden
  • erforderliche persönliche Zuverlässigkeit

Abschluss:

  • Zertifikat

# Fachlehrgang Grundsachkunde tragbare Feuerlöscher nach DIN 14406 Teil 4 (Teil1)

Termine: Tag/e:
05.03.2018 bis 08.03.2018 4
04.06.2018 bis 07.06.2018 4
10.09.2018 bis 13.09.2018 4
12.11.2018 bis 15.11.2018 4

Fachlehrgang Grundsachkunde Zur Prüfung befähigter Personen für Feuerlöscher gemäß Betriebssicherheitsverordnung (Teil2)

Personen, die als Sachkundige Person für die Instandhaltung und Prüfung tragbare Feuerlöscher tätig sind, müssen nicht nur umfassende theoretische Kenntnisse und praktische Erfahrungen sondern auch die notwendige persönliche Zuverlässigkeit besitzen. Diese Anforderungen, die in den Rechtsvorschriften und anerkannten Regeln der Technik festgelegt sind, sind Basis für das Ausbildungsprogramm, das die Gütegemeinschaft GRIF (Handbetätigte Geräte zur Brandbekämpfung – Instandhaltungsrichtlinien und Fachlehrgänge – Gütesicherung RAL-GZ 974) für diese Personen entwickelt hat.

Inhalte:

  • Gesetze, Verordnungen und Regeln
  • Abkürzungen
  • Zündquellen
  • Anforderungen an die Instandhaltung
  • Prüfung von Löschmitteln
  • Praktische Instandhaltung anhand von Instandhaltungsanweisungen
  • Beschaffenheitsanforderungen EN 3, PED und TPED
  • Arbeitsumfeld des Sachkundigen
  • Gefährdungsbeurteilung für Wartungs- und Prüfarbeiten an Feuerlöschern
  • Abschlussprüfung in Theorie und Praxis

Voraussetzung:

  • auf Grund der bestehenden Rechtslage (Anhang 3 Abschnitt 4 Nr. 3 BetrSichV) die Benennung des Lehrgangsteilnehmers durch den Arbeitgeber erst dann als „zur Prüfung befähigte Person“ erfolgen kann wenn dieser mindestens 12 Monate Erfahrung mit der Instandhaltung von Feuerlöschern nachweisen kann. Um im Rahmen dieser speziellen Ausbildung die Erfahrungen, die der Sachkundige bei der Instandhaltung der Feuerlöscher erworben hat, zu nutzen, findet der Fachlehrgang „befähigte Person zur Prüfung von Feuerlöschern“ erst nach Ablauf der 12 Monate statt, somit 9 Monate nach dem GSK TEIL1

Abschluss:

  • Zertifikat

# Fachlehrgang Grundsachkunde Zur Prüfung befähigter Personen für Feuerlöscher gemäß Betriebssicherheitsverordnung (Teil2)

Termine: Tag/e:
12.03.2018 bis 13.03.2018 2
25.06.2018 bis 26.06.2018 2
13.08.2018 bis 14.08.2018 2
10.12.2018 bis 11.12.2018 2