ÖffnungszeitenMo bis Fr - von 08.00 bis 16.00 Uhr
Rufen Sie uns an.+49 (0) 64 71 / 62 92-0
Schreiben Sie uns.info@brandschutzheimlich.de

HEIMLICH® fahrbarer Pulverfeuerlöscher P 50 H

Beschreibung:

Der fahrbare Pulverfeuerlöscher mit dem Löschmittel ABC (PL/1-96) ist das ideale Instrument zur Bekämpfung von Entstehungsbränden der Brandklassen A, B und C. Die Löschwirkung beruht in der Brandklasse B und C auf dem antikatalytischen Effekt, bei dem die Pulverpartikel in den Reaktionsablauf des Verbrennungsvorgangs eingreifen und den Brand zum Erliegen bringen. Bei Glut bildenden Brandgut der Brandklasse A entsteht darüber hinaus ein Sperrschichteffekt durch die Ausbildung einer Schmelzschicht, die die Zuführung von Sauerstoff verhindert. Zusätzlich werden Rückzündungen unterbunden.

Einsatz:

Das Löschpulver wird überall dort eingesetzt, wo mit Brandgut unterschiedlichster Art zu rechnen ist. Es löscht Brände von festen Stoffen organischer Natur, flüssigen oder flüssig werdenden Stoffen und von Gasen zuverlässig. Zu den Typische Einsatzbereichen zählen: Außenbereiche (z. B. Baustellen), Großgaragen, Tiefgaragen und Parkhäuser, Fertigungshallen, Lagerräume, Heizungsanlagen sowie Anlagen aus der chemische und petrochemische Industrie.

HEIMLICH® P 50 H
Typ: HEIMLICH® P 50 H

Anerkennung nach EN 1866-1: SP 152/12
Brandklasse: ABC
Inhalt: 50 kg EURO-TROXIN
Treibmittel: 1 kg Flasche CO2
Arbeitstemperatur: -20C° bis +60°C
Löschleistung: A / III B / C
Max. Betriebdsdruck: bei +60°C =ca.19bar
Behälter Prüfüberdruck: 30 bar
Funktionsdauer: RT=ca.125 Sek.
+60°C=ca. 80 Sek.
Höhe/Breite/Länge: ca. 1034/471/593 mm
Gewicht: ca. 84 kg
Wurfweite: ca. 6 m
Löschschlauchlänge: 10 m

Ihre Vorteile:

  • Schnelle und hohe Löschmittelverfügbarkeit
  • Das Löschmittel bei Gasbränden
  • Gute Löschwirkung durch eine dreidimensionale Pulverwolke
  • Gute Löschkraft durch antikatalytischen Effekt
  • Gute Dosierbarkeit durch jederzeit abstellbaren Löschmittelstrahl
  • Lange Lagerfähigkeit des Löschmittels
  • Unbedenklich für Mensch, Tier und Umwelt
  • Hohe Betriebssicherheit
  • Wartungsfreundlich
  • Handlich und wendig auf engstem Raum
  • Einfache Bedienung
  • Hochwertiges Material
  • Ausgezeichnete Manövrierbarkeit bei Transport durch enge Passagen, Treppen und anderen Hindernissen, dadurch ist die Brandbekämpfung auch an schwer zugänglichen Stellen möglich.

Besondere Merkmale:

  • Fahrgestell: Bereifung: vollgummibereifte Scheibenräder, Stützbügel, Halterung für Löschpistole
  • Löschmittelbehälter: Einfüllstutzen am oberen Bereich, Halterung für Treibgasflasche und Griffbügel
  • Auslösung: Manuelle Auslösung über das Drehventil an der Treibgasflasche
  • Sicherheitskomponenten: Armatur mit Überdruckventil, Überwurfmutter mit 4 Entlastungsnuten. Sicherung an der Treibgasflasche verplombt


Funktion:

Beim Öffnen des Flaschenventils strömt das Treibgas durch die Verbindungsleitung und die Gaseinführung in den Löschmittelbehälter. Das Löschpulver wird aufgewirbelt, über das Pulversteigrohr in den Löschschlauch getrieben und bei Betätigung der Löschpistole als Pulverwolke ausgestoßen. Der Löschpulverstrom bricht ab, wenn der Pistolenhebel losgelassen wird. Durch abwechselndes Niederdrücken und Loslassen des Pistolenhebels können Glutbrände auch mit kurzen Pulverstößen bekämpft werden. Bei Flüssigkeits- und Gasbränden Pulverstrahl nicht unterbrechen! Nach dem Löscheinsatz muss das Flaschenventil der Co2 Flasche geschlossen werden. Danach muss das Gerät unverzüglich gefüllt und wieder betriebsbereit gemacht und die leere Co2 Flasche gegen eine gefüllte getauscht werden.

Wartung / Hinweise:

Feuerlöschgeräte müssen regelmäßig von legitimierten Sachkundigen in Anlehnung an DIN 14 406, Teil 4 und die Instandhaltungsanweisungen des Herstellers instand gehalten werden. Die CO2 – Treibgasflasche ist regelmäßig gemäß der Richtlinie 2010/35/EN für ortsbewegliche Druckbehälter zu prüfen. Geeignet bis 1.000 Volt bei 1m Mindestabstand.

Das Prospekt zum Download